Währung – Bitcoin

Bin noch in der Meinungsbildungphase und trage einfach mal einige Informationsbausteine zusammen:

Bitcoin ist eine Kryptowährung auf Basis eines dezentral organisierten Buchungssystems. … Zahlungen werden kryptographisch legitimiert (digitale Signatur) und über ein Netz gleichberechtigter Rechner (peer-to-peer) abgewickelt … „Das Kernproblem konventioneller Währungen ist das Ausmaß an Vertrauen, das nötig ist, damit sie funktionieren. Der Zentralbank muss vertraut werden, dass sie die Währung nicht entwertet, doch die Geschichte des Fiatgeldes ist voll von Verrat an diesem Vertrauen. Banken … verleihen … in Wellen von Kreditblasen mit einem kleinen Bruchteil an Deckung. Wir müssen den Banken unsere Privatsphäre anvertrauen, … Mit einer elektronischen Währung, die auf einem kryptografischen Beweis beruht und kein Vertrauen in Mittelsmänner benötigt, ist Geld sicher und kann mühelos transferiert werden.“ – Satoshi Nakamoto … (https://de.wikipedia.org/wiki/Bitcoin)

Alternative Anlagekategorien gesucht …Die Souveränität der Staaten steht in Frage … Notenbanken sehen in Bitcoin keine Konkurrenz … Bitcoin steigt erstmals auf 60.000 Dollar … das und mehr auf (https://www.faz.net/aktuell/finanzen/thema/bitcoin)

… und hier noch die Kritik an einem einerseits gefeierten und gleichermaßen umstrittenen ‚Standardwerk‘: „Der Bitcoin Standard von Saifedean Ammous: Größenwahn auf Kaffeefahrt“, das mit seiner Informationsfülle und ambivalenten Bewertungen nach meiner Wahnehmung auch sehr gut die diffuse öffentliche Diskussion widerspiegelt.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: