Marc Aurel

Diejenigen, die nicht mit Aufmerksamkeit den Bewegungen ihrer eigenen Seele folgen, geraten notwendig ins Unglück. (Mark Aurel)

Lebe, als müßtest du schon bald Abschied nehmen; als sei die Zeit, die bleibt, ein unerwartetes Geschenk.(Mark Aurel)

Mark Aurel oder auch Marcus Aurelius war ein Philosoph und römischer Kaiser in den Jahren 161 bis 180. Er gilt als letzter Vertreter der Stoa und wird oft als Mann beschrieben, der sowohl weltliche als auch geistige Macht besaß. Sein Ziel war stets gerecht, besonnen, gemeinschaftlich, vernunftbetont und gelassen zu denken und zu handeln und sich bei all dem Treiben am kaiserlichen Hof seine Seelenruhe zu bewahren.“

„Alles ist wie durch ein heiliges Band miteinander verflochten. Nahezu nichts ist sich fremd. Alles Geschaffene ist einander beigeordnet und zielt auf die Harmonie derselben Welt.“ (Marc Aurel)

Einen guten Einblick in sein Denken bietet das Buch Selbstbetrachtungen mit zahlreichen Aphorismen in Form eines Tagebuches.“

Wie du am Ende deines Lebens wünschest gelebt zu haben, so kannst du jetzt schon leben. (Mark Aurel)

 

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: